powerded by www.buchreport.de
Autoren, Markt

Preisverleihung

Gila Lustiger erhält Stefan-Andres-Preis für Literatur

Gila Lustiger wird mit dem elften Stefan-Andres-Preis für Literatur deutscher Sprache ausgezeichnet. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird seit 1986 verliehen, um "Literatur deutscher Sprache – gleich aus welcher Nation, Staat oder Land – als einen Beitrag zur europäischen Kultur und politischen Einigung Europas zu fördern".

Ihre vorurteilsfreie Sichtweise auf die gesellschaftliche Situation in Frankreich in ihrem Roman "Die Schuld der anderen" (Berlin Verlag 2015) und in ihrem Essay "Erschütterung" (Berlin Verlag 2016) weist sie nach Auffassung der Jury als geistige Verwandte des humanistisch denkenden Stefan Andres aus. Der Preis wird in einem Festakt der Stadt Schweich und der Stefan-Andres-Gesellschaft am Freitag, dem 16. Juni 2017 in der Schweicher Synagoge überreicht.

 

Foto: Bogenberger Autorenfotos

07. Juni 2017


blog comments powered by Disqus