powerded by www.buchreport.de
Autoren

Éric Vuillard gewinnt den Prix Goncourt 2017

Der französische Autor erhält den renommierten Literaturpreis für sein Buch »L'Ordre du jour« (Actes Sud). Das gab die Jury am Montagmittag in Paris bekannt. Das Buch erscheint im Frühjahr unter dem deutschen Titel »Die Tagesordnung« bei Matthes & Seitz Berlin. 

 



In »L'ordre du jour« geht es um den »Anschluss«
Österreichs an Deutschland im Frühjahr 1938, aber auch um die Mechanismen hinter Adolf Hitlers Machtergreifung 1933. Der Autor und Filmemacher bedient sich in seinen Erzählungen oftmals an besonderen Momenten der Geschichte, die er neu erzählt und damit sein eigenes Genre begründet.

Am 30. März 2018 erscheint »L'Ordre du jour«, übersetzt von Nicola Denis, unter dem Titel »Die Tagesordnung« bei Matthes & Seitz Berlin.

08. November 2017


blog comments powered by Disqus