powerded by www.buchreport.de
Autoren, Bücher, Markt

Indie-Autor-Preis im Genre Krimi geht an Solveig Engel

Die Selfpublishing-Autorinnen Solveig Engel und Marianne Kaindl wurden auf der Leipziger Buchmesse mit dem Indie Autor Preis 2018 ausgezeichnet. Die Berliner Selfpublishing-Plattform neobooks und die Leipziger Buchmesse verliehen den Preis in diesem Jahr für die besten unabhängig verlegten Titel in den Genres Krimi und Thriller.

Solveig Engel (links) und Marianne Kaindl bei der Verleihung des Indie-Autor-Preises 2018 auf der Leipziger Buchmesse. (c) Ulrike Peters  

Die Experten-Jury, bestehend aus Bianca Bolduan (Geschäftsführerin Wortwerke-Buchhandlungen), Tanja Fischer (Sales Manager lovelybooks.de), Jens J. Kramer (Syndikat-Sprecher und Autor), Martin Krist (Bestseller-Autor) und Kathinka Nohl (Topkrimi-Lektorin), hat Engels Thriller "Neondunkel" aus mehr als 170 Einsendungen gekürt. Der Jury-Preis ist mit 3.000 Europ dotiert. Das Publikum stimmte für Marianne Kaindls Buch “Sechs Katzen und ein Todesfall”. Der Community-Preis beinhaltet ein Mediapaket für lovelybooks.

In Engels Thriller "Neondunkel" geht es um die Physikerin Dr. Melanie Glanz, die dem Tod ihrer Mentoren auf die Spur kommt und dabei in einen Strudel aus Leistungsdruck, Schuldgefühlen und Angst gerät. Engel hat selbst Physik studiert, am TRIUMF-Lab promoviert und nebenbei für Spektrum der Wissenschaft geschrieben. "Man merkt dem Roman an, dass Solveig Engel weiß, wovon sie erzählt", meinte Jens J. Kramer, Juror des Indie Autor Preises. "Neondunkel ist kein Actionthriller, sondern ein präzise gezeichneter Psychothriller, der einer klaren Linie folgt und sich auf das Innere der Erzählerin konzentriert."  

19. März 2018


blog comments powered by Disqus