powerded by www.buchreport.de
Bücher

Rezensiert: „Paragrafen und Prosecco“ von Janine Achilles und Katharina Mosel

Leichter, unterhaltsamer Roman mitten aus dem Leben

Einen humorvollen Einblick in die Welt einer Anwaltskanzlei, verspricht der Klappentext von „Paragrafen und Prosecco“. Halten Janine Achilles und Katharina Mosel das Versprechen?


Zwei Frauen treffen sich auf einer Firmenfeier und stellen fest, dass sie sich bereits vom Studium her kennen und beschließen, gemeinsam eine Anwaltskanzlei zu eröffnen. Die beiden Frauen sind sehr unterschiedlich und passen trotzdem irgendwie von Anfang an gut zusammen. Voller Tatendrang starten sie in ihr neues Business. Es stellt sich heraus, dass Mandanten zu finden nicht einfach ist, der Ehemann muss erst noch von der neuen Tätigkeit überzeugt werden und und und ... aber nach und nach etablieren sich die beiden. Einige ihrer Mandanten sind ganz schön schräge Vögel was den Leser zum schmunzeln bringt. Die Liebe darf natürlich auch nicht zu kurz kommen .... alles in allem ein schöner Roman der leicht zu lesen ist.

Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

Annette Diepolder


Janine Achilles & Katharina Mosel: Paragrafen und Prosecco. Tredition, 292 Seiten, Paperback (auch als E-Book verfügbar), 14,50 Euro,  ISBN, 978-3-7345-2925-2

02. Januar 2017


blog comments powered by Disqus