powerded by www.buchreport.de
Bücher, Autoren, Markt

Bestsellerliste Spanien

Ein Selfpublisher startet durch

Nach über 500 Tagen in den Kindle-eBook-Top-100 auf Amazon.es hat es „El día que se perdió la cordura“ („Der Tag, an dem die Vernunft verloren ging“) im August auch auf Platz 7 der spanischen Belletristik-Bestsellerliste geschafft. 


Javier Castillos literarisches Debüt spielt in Boston, wo am Weihnachtsabend um Mitternacht ein nackter Mann mit einem Frauenkopf in der Hand aufgegriffen wird. FBI-Profilerin Stella Hyden und Dr. Jenkins, Leiter des psychiatrischen Zentrums, nehmen sich der Sache an. Sie stoßen dabei auf mysteriöse Vorkommnisse in Salt Lake City, die bereits 17 Jahre zurückliegen.

Der Roman wurde im Februar 2017 vom Verlag Suma de Letras (Penguin Random House) veröffentlicht, nachdem der Titel sich über 45.000-mal in digitalem Format verkauft hatte. Der aus Málaga stammende Autor hatte den Roman nach seiner Fertigstellung 2014 zunächst an vier große spanische Verlage geschickt, zeitgleich aber auch via Amazons Kindle-Direct-Publishing-Programm selbst herausgebracht. In italienischer Übersetzung erscheint „El día que se perdió la cordura“ bei Harper Collins Italia, über eine deutschsprachige Übersetzung ist derzeit noch nichts bekannt. Aktuell ist Javier Castillo mit dem Schreiben einer Fortsetzung beschäftigt.

05. Oktober 2017


blog comments powered by Disqus