powerded by www.buchreport.de
Markt

Aufnahme des homunculus verlags in die Kurt Wolff Stiftung

Der Erlanger homunculus verlag ist in den Freundeskreis der Opens external link in new windowKurt Wolff Stiftung aufgenommen worden. Die vier Gründer des Verlags (Philipp Krömer, Josef Reinthaler, Laura Jacobi und Sebastian Frenzel) freuen sich darüber, verstärkt aktiv zur Vielfalt der deutschen Verlags- und Literaturlandschaft beizutragen.


Die Kurt Wolff Stiftung zur Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene wurde am 17. Oktober 2000 gegründet und versteht sich als Interessenvertretung unabhängiger deutscher Verlage.
 
Seit Herbst 2015 publiziert der Opens external link in new windowhomunculus verlag als unabhängiger Kleinverlag regelmäßig Gegenwartsliteratur, zu Unrecht vergessene Autoren und literarische Spielereien. Dabei übernimmt das vierköpfige Team alle anfallenden Arbeiten: Lektorieren, übersetzen, Cover gestalten, Bücher verkaufen. Auch das Schreiben wird teilweise selbst übernommen: Philipp Krömer hat im vergangenen Jahr seinen ersten Roman „Ymir“ im eigenen Verlag herausgebracht.


20. November 2017


blog comments powered by Disqus