powerded by www.buchreport.de
Markt

Bastei Lübbe verkauft Mehrheitsbeteiligung an BookRix

Der börsennotierte Publikumsverlag Bastei Lübbe treibt in der Sanierungsphase die Bereinigung des Portfolios weiter voran: Wie die Kölner mitteilen, ist jetzt auch ein Vertrag zum Verkauf der 54%-Beteiligung an der Selfpublishing Plattform  BookRix (München) in trockenen Tüchern. Käufer ist die Omega-Alpha SA mit Sitz in Luxemburg. „Das Management um die Geschäftsführer Gunnar Siewert und Alex Racic sowie der Minderheitsgesellschafter Constantin Papst bleiben weiterhin Gesellschafter“, teilt Bastei Lübbe mit. Der Aufsichtsrat von Bastei Lübbe habe dem Verkauf bereits zugestimmt. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Im Mai 2014 hatte die Bastei Lübbe die mehrheitliche Beteiligung an BookRix erworben. Als Internet-Startup gegründet und am Anfang ohne Verbindung zur Verlagsbranche habe sich das Unternehmen „über die Jahre zu einem der führenden auf E-Books spezialisierten Selfpublishing-Anbieter“ entwickelt.

Der Verkauf der Mehrheitsbeteiligung geschieht im Zuge der Neuausrichtung von Bastei Lübbe unter dem Sanierer Carel Halff, seit November 2017 als neuer CEO am Ruder. „So früh auf das Thema Selfpublishing zu setzen und damit eine der erfolgreichsten Plattformen aufzubauen, war ein sehr vorausschauendes Unterfangen.

Der jetzige Verkauf erfolge aufgrund der „strategischen Neupositionierung und der Fokussierung auf das Kerngeschäft“, sagt Halff.


Ein wesentlicher Bestandteil seiner Sanierungsmaßnahmen ist das Aufräumen im Haus: Ein Überblick und der aktuelle Stand:

  • Der 51%-Anteil am Rackjobber Buchpartner wurden zum 31. März abgegeben.
  • Der Verkauf der vollkonsolidierten Beteiligungen Oolipo und Beam läuft.
  • Die Abwicklung der Gesellschaften Bastei LCC (USA) und Bastei International Ltd, Bausteine der hochfliegenden Wachstumspläne des ehemaligen Managements, ist  weitgehend abgeschlossen. Die B-M Entertainment GmbH (Filmgeschäft) wurde mit Wirkung zum 20. Juli verkauft.
  • Bei der Games-Tochter Daedalic wird geprüft, ob die Beteiligung dauerhaft mit der strategischen Neuausrichtung von Bastei Lübbe vereinbar ist.

 

 

27. August 2018


blog comments powered by Disqus