powerded by www.buchreport.de
Bestseller, Markt

Die Würze der kleinen Verlage

Ranking erfolgreicher Indie-Titel

Auf der Leipziger Buchmesse haben auch die kleineren unabhängigen Verlage und die Selfpublisher einen besonders großen Auftritt mit zahlreichen Veranstaltungen und Preisvergaben.

Im Buchhandel gelten Indie-Titel gern als „Salz in der Suppe“, die als Empfehlungs- und Profilierungssortiment eingesetzt werden. Dabei können einzelne Titel auch große Breitenwirkung erreichen. So stark die Bestsellerlisten insgesamt von großen Verlagen und vor allem den Buchkonzernen Random House, Holtzbrinck und Bonnier geprägt werden, so können auch die „Indie“-Verlage immer wieder Platzierungen in den SPIEGEL-Bestsellerlisten sowie den in buchreport veröffentlichten Anschluss-Rankings der Plätze 21 bis 50 erreichen.

Aktuell haben sich u.a. platziert:

  •     Eisele Verlag mit Carol Rifka Brunt: „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“
  •     Corso/Verlagshaus Römerweg mit Elke Heidenreich: „Alles fließt“
  •     Edition Nautilus mit Deniz Yücel: „Wir sind ja nicht zum Spaß hier“
  •     Macht-Steuert-Wissen mit Petra Paulsen: „Deutschland außer Rand und Band“
  •     Komplett Media mit Ulrich Walter: „Höllenritt durch Raum und Zeit“

 

 

Meistverkaufte Titel aus kleineren Indie-Verlagen

Belletristik

1

Widmer: Top Dogs (Verlag Der Autoren)

10,00

2

Leyshon: Die Farbe von Milch (Eisele)

18,00

3

Öztürk: Ich geh leben, kommst du mit? (Sadwolf)

14,99

4

Rina: Animant Crumbs Staubchronik (Drachenmond)

16,90

5

Montfort: Frauen, die Blumen kaufen (Thiele & Brandstätter)

20,00

6

Keun: Das Werk (Wallstein)

39,00

7

Nousiainen: Die Wurzel alles Guten (Nagel & Kimche)

25,00

8

Wortschönheiten a.d. Grimmschen Wörterb. (Kultur. Gedächtnis)

25,00

9

Autissier: Herz auf Eis (Mare)

22,00

10

Arunagirinathan: Der fremde Deutsche (Konkret Literatur)

12,50

11

Feldman: Überbitten Secession (Verlag für Literatur)

28,00

12

McGuire: Nordwasser (Mare)

22,00

13

Münzer: Solange es Schmetterlinge gibt (Eisele)

12,99

14

Hurst: So isch’s wore (Silberburg)

16,90

15

Meyer-Dietrich u.a.: Machet gut, Schwatte! (Henselowsky)

9,90

Erhebungszeitraum: Januar/Februar 2018, Datenbasis: Handelspanel Media Control

 

Sachbuch

1

Yücel: Wir sind ja nicht zum Spaß hier (Edition Nautilus)

16,00

2

Zeig dich! (Edition Chrismon)

10,90

3

Neuhauser: Ich war mein größter Feind (Brandstätter)

21,90

4

Paulsen: Deutschl. außer Rand u. Band (Macht-Steuert-Wissen)

22,90

5

Bloh: Unter Palmen aus Stahl (Ankerherz)

20,00

6

Montgomery: Rendezvous mit einem Oktopus (Mare)

28,00

7

Wagenknecht/Rötzer: Couragiert gegen d. Strom (Westend)

18,00

8

Wolff: Finanz-Tsunami (Edition E. Wolff)

19,00

9

Heidenreich: Alles fließt (Corso)

24,90

10

Fourcade: Martin Fourcade (Copress Sport)

22,00

11

Krauss: Singt d. Vogel, ruft er od. schlägt er? (Matthes & Seitz)

25,00

12

Walter: Höllenritt durch Raum und Zeit (Komplett Media)

18,00

13

Wilson: Der Dreißigjährige Krieg (Theiss)

49,95

14

Schrang: Im Zeichen der Wahrheit (Macht-Steuert-Wissen)

24,90

15

Weimer: Das konservative Manifest (Plassen)

9,99

 

 

 

 

14. März 2018


blog comments powered by Disqus