powerded by www.buchreport.de
Autoren, Bücher, Markt

Kurz-Interview (4) Die Online-Sichtbarkeit ist elementar wichtig

Selfpublisherinnen haben die Vermarktung ihrer Titel komplett selbst in der Hand. Wie sie sich den Herausforderungen des Marktes stellen und ihre Community pflegen, berichten Sie im Kurz-Interview.

Emma Smith (29) veröffentlicht seit 2016 locker-leichte und prickelnde Liebesromane bei BoD/Amazon. Zuletzt erschien von ihr „I want you babe“ (April 2018).

Was ist für Sie die größte Herausforderung bei der Vermarktung eines Selfpublishing-Titels?

Dass man die Menschen auf den ersten Blick begeistern sollte. Cover und Klappentext sind das Erste, was die Leser sehen, und die müssen ansprechend sein. Bevor ein Buch online geht, stelle ich oftmals einige Gewinnspiele ins Netz.

Stichwort "Community". Wie erreichen und binden Sie Ihre Leser?
Ich nutze soziale Netzwerke. Auf diesem Wege können wir Autorinnen schnell und einfach Informationen an unsere Leser weitergeben und in direkte Interaktion mit ihnen treten.

Wie unterstützt Ihr Selfpublishing-Dienstleister Sie beim Marketing?
Ich erlebe es als Amazon-Kundin, dass ich meine eigenen Bücher empfohlen bekomme. So sieht man immer wieder, dass das Marketing funktioniert. Außerdem gibt Amazon uns die Möglichkeiten ausgewählte Titel im ,,Kindle Deal“ oder beim ,,Prime Reading“ anzubieten.

 

03. August 2018


blog comments powered by Disqus