powerded by www.buchreport.de
Autoren, Markt, Bücher

Unabhängige Verlage

Kurt-Wolff-Preis geht an Merlin Verlag

Der Gewinner des diesjährigen Kurt-Wolff-Preises steht fest: Der mit 26.000 Euro dotierte Preis für unabhängige Verlage geht Andreas J. Meyer, Verleger des Merlin Verlags.

Das Kuratorium der Kurt-Wolff-Stiftung würdigt Meyer als „große Verlegerpersönlichkeit in der Welt der kleinen Verlage“. Mit seiner Energie, literarischem Spürsinn und Ausdauer habe er den 1957 von ihm gegründeten Merlin Verlag „zum Modell eines Kleinverlages gemacht, an dem sich die nachfolgenden Generationen orientieren konnten“.

Der mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis geht an die edition.foto Tapeta, die seit gut einem Jahrzehnt das deutschsprachige Publikum durch Romane, Essays und Erzählungen mit der Geschichte und Lebenswelt seiner osteuropäischen, zumal polnischen Nachbarn vertraut macht.

Die Preisverleihung findet anlässlich der Leipziger Buchmesse am Freitag, den 22. März 2019 im Forum „Die Unabhängigen”  statt, das von der Kurt-Wolff-Stiftung in Zusammenarbeit mit der Leipziger Buchmesse organisiert wird.

14. Dezember 2018


blog comments powered by Disqus