powerded by www.buchreport.de
Markt

Logistik

Amazon setzt Deutsche Post unter Druck

Die Deutsche Post ist offenbar deutlich abhängiger von Amazon als bisher zugegeben. Der Online-Riese ist sowohl größter Kunde als auch zunehmend Wettbewerber der Post-Tochter DHL. Darüber berichtet das „Handelsblatt“ und beruft sich auf eine interne Präsentation des Post-Vorstands. Die Vorstandsvorlage zeige, „wie erpressbar Amazon den Gelben Riesen gemacht hat”.

Demnach nagt Amazon von zwei Seiten am Gewinn der Post:

  • DHL verliert durch Amazon-eigene Zustelldienste deutlich mehr Umsatz als bisher zugegeben. Amazon liefert inzwischen in acht deutschen Metropolregionen selbst Pakete aus und will seine Zustelllogistik massiv ausbauen.
  • Amazon setzt die Post preislich massiv unter Druck und vergibt Aufträge eher an billigere Konkurrenten wie Hermes.

 

Nach Angaben des „Handelsblatts” geht aus dem Vorstandspapier hervor, dass 17,6% der DHL-Pakete von Amazon in Auftrag gegeben werden. Damit sei Amazon der wichtigste Kunde von DHL. Die Post schweigt zu dem Papier.

 

 

28. Juni 2018


blog comments powered by Disqus