powerded by www.buchreport.de

Indie-Profile – das Verzeichnis von Autoren

Sie arbeiten als Autor, sei es als Selfpublisher oder Verlagsautor? In den Indie-Profilen können Sie sich und Ihre Bücher kostenlos präsentieren. Sie sind dann für Buchhändler, Verlage und sonstige Multiplikatoren mit Ihren Profil-Daten auffindbar.

Die möglichen Angaben: 

  • Name, Geburtsort, Wohnort, Mailadresse, Telefon
  • Webseite, Facebook, Twitter, Sonstige Social-Mediaseiten
  • Biografie, Genres, Veröffentlichungen,
  • Aktuelles, Termine


Sollten Sie bestimmte Kontaktdaten nicht öffentlich machen wollen, lassen Sie bitte die entsprechenden Felder leer.

 

Hier loggen Sie sich ein.

Registrieren Sie sich jetzt bei uns.

zurück zur Liste

Name: Staflinger

Vorname: Gerhard


Geburtsort: Wels

Wohnort: Wels


E-Mail: g.staflinger@yahoo.de

Web: http://gerhard.staflinger.at/

Facebook:

Twitter:

Sonstige Socialmedia-Seiten:


Biografie

Gerhard Staflinger lebt zurzeit in Budapest. Zuvor war er in Luxemburg und in Madrid tätig. Im oberösterreichischen Zentralraum Wels geboren, besuchte er zuerst das Bundesrealgymnasium Brucknerstraße, welches als eines der ersten Gymnasien einen naturwissenschaftlichen Schulversuch eingeführt hatte und maturierte in der Bundeshandelsakademie. Durch Ausflüge zu den Mühlviertler Verwandten lernte er seine und die Mühlviertler Geschichte kennen. Sein Lieblingsort ist seit seiner frühen Kindheit der Attersee, an dem seine Familie ein Sommerhaus hatte. Bis heute ist er dem See, wie auch dem gesamten Salzkammergut, eng verbunden. Seinen Präsenzdienst leistete er im Innviertel, Waldviertel und im Burgenland ab. Danach begann er in der Privatwirtschaft für eine auf Messen spezialisierte Firma zu arbeiten, durch die er sämtliche Landeshauptstädte und Messestädte Österreichs kennenlernte. Trotz des interessanten Jobs, begann er nebenbei das Geschichtsstudium in Wien, das er 2005 jedoch für einen Friedenssicherungseinsatzes der EU und des BMLVS in Bosnien abbrach. Geschichte sollte ja nicht nur studiert sondern auch erlebt und geschrieben werden. 2008 stieg er im Fachdienst beim Außenministerium ein. Gerhard Staflinger ist ein begeisterter Bergsteiger, Schwimmer und Hobbyhistoriker und fühlt sich in jeder Ecke Österreich/Ungarns vom Bregenzer Wald bis zum Plattensee und darüber hinaus Zuhause.

Genres

Geschichte, Parabel,

Veröffentlichungen

"1918 - Die unwirklichen Geschichten des Herrn Österreicher"

Aktuelles

In dem Buch wird der fiktive Franz Josef im Jahr 1918 gezeigt. In den einzelnen Kapiteln hat er verschiedene Berufe. Die Arbeit bestimmt trotz seines hohen Alters noch immer sein Leben. Der Psychotherapeut Franz tritt aber seinen fanatischen Patienten an den Nachfolger ab und sein anderer schizophrener Patient löst sich in Luft auf. Der Bauer Franz versteht die Welt (der Inflation und Wirtschaft) nicht mehr und denkt an seine Großtante Marie-Antoinette. Der Gärtner fühlt sich eingezäunt und von den italienischen Pinien irritiert, die ihren Schatten falsch werfen. Der Bahnhofswärter erzählt von seinem Bahnausweis, mit dem er früher halb Europa befahren hätte können, der Philosoph träumt von einem grenzenlosen Europa. Der Schneider erzählt von den schillernden Uniformknöpfen, der Leierkastenspieler zeigt Anzeichen von einem Kriegstrauma, der Koch hat in seinem Internat mit österreichischen Menüs zu kämpfen, der Postbeamte freut sich, dass die Zensur abgeschafft und nun endlich nicht mehr nur zwischen den Zeilen gelesen wird.