powerded by www.buchreport.de

Indie-Profile – das Verzeichnis von Autoren

Sie arbeiten als Autor, sei es als Selfpublisher oder Verlagsautor? In den Indie-Profilen können Sie sich und Ihre Bücher kostenlos präsentieren. Sie sind dann für Buchhändler, Verlage und sonstige Multiplikatoren mit Ihren Profil-Daten auffindbar.

Die möglichen Angaben: 

  • Name, Geburtsort, Wohnort, Mailadresse, Telefon
  • Webseite, Facebook, Twitter, Sonstige Social-Mediaseiten
  • Biografie, Genres, Veröffentlichungen,
  • Aktuelles, Termine


Sollten Sie bestimmte Kontaktdaten nicht öffentlich machen wollen, lassen Sie bitte die entsprechenden Felder leer.

 

Hier loggen Sie sich ein.

Registrieren Sie sich jetzt bei uns.

zurück zur Liste

Name: Romey

Vorname: Detlef


Geburtsort: Mölln

Wohnort: Mölln


E-Mail: detromey@web.de

Web: www.detlef-romey.de

Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100001677823700

Twitter: https://twitter.com/narrenspeegel?lang=de

Sonstige Socialmedia-Seiten:


Biografie

Multitalent, in Sachen Entertainment, Schauspiel, Gesang, Illustration, Autor. Geboren 1962. Gelernter Universalfräser, Kalkulator, Härteprüfer, Hausmeister, Pflegeassistent, Leitung Soziale Betreuung. Fernstudium Illustration, Große Schule des Schreibens, Betreuungskraft §43b. Weltreisen, Lesen, Kultur, zählen zu den Hobbys. Verheiratet mit Carsten Schienke. Erst eingetragene Partnerschaft, Kirchliche Segnung, Ehe für alle! Nach den Brandanschlägen von Mölln Mitbegründer eines Vereines für Völkerverständigung gegen Rechtsradikalismus! Ihr seht an meiner Biografie, dass ich sie im Leben nicht selber schreiben würde.

Genres

Biografie
Belletristik

Veröffentlichungen

Der Schatten und der Esel. (Eine Geschichte um Till Eulenspiegel und Nasreddin Hodscha)
Biografie über Oskar Sima
Biografie über Tom Richter (Manager des Schlagerstars Freddy Breck und langjähriger Mitarbeiter des Komponisten Heinz Gietz)
Fischer Käpt‘n Lotse-Ein Warnemünderseemannsleben
und verschiedene andere Werke beim Verlag epubli

Aktuelles

Frisch im Handel -Die Schöne und der Anarchist- Die ehemalige Schauspielerin Lina Woiwode erinnert sich eines Morgens, als sie einen Artikel über den verletzten Studenten Rudi Dutschke liest, unerwartet an ihre Bekanntschaft mit dem Anarchisten Erich Mühsam. Unversehens, und durch manches Glas Wein bestärkt, gerät sie in einen Strudel von Erinnerungen: an das Theater, der literarischen Bohème von München-Schwabing, der Frauenbewegung und besonders an Erich Mühsam, in dessen erotischen Bann sie verfällt.
Als Stunden später ihr schauspielernde Ehemann Oskar Sima von Dreharbeiten aus München zurückkehrt, wo er gemeinsam mit Helmut Qualtinger drehte, findet er seine Ehefrau in einem höchst bedenklichen Zustand auf, der nicht nur einige Weinflaschen kostet, sondern fast ihre Ehe.
Linas jahrzehntelanges Schweigen zum Verschwinden jüdischer Kollegen, zu den Verbrechen der NS-Zeit, ist aufgebrochen. Alle Wetter ziehen im Haus des berühmten Paares auf, vor allem das Donnerwetter. Gerade sie hätten es besser wissen müssen, hatten sie doch in Theaterstücken mitgespielt, die das Unheil bereits lange vorher auf sich zukommen sahen, vor allem aber hatte ihr Erich Mühsam gemahnt: „Sich Fügen heißt lügen.“
Am Ende schlafen beide trunken ein und Lina fürchtet, dass künftige Generationen vielleicht wieder alles verschlafen, neue Verbrechen verschweigen könnten.
Verlag epubli